FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat am Freitag sein Rekordhoch vom Mittwoch wieder ins Visier genommen. An den Vortagen waren Anleger nach der erreichten Bestmarke von 13 640 Punkten noch in die Defensive gegangen, zu Wochenschluss zog der Leitindex aber wieder um 1,41 Prozent auf 13 576,68 Punkte an. Auf Wochensicht schaffte er es so noch mit knapp 0,4 Prozent über die Gewinnschwelle. Der MDax der mittelgroßen Werte stieg am Freitag um 1,13 Prozent auf 28 802,24 Punkte.

Die zuletzt spürbare Verunsicherung der Anleger wegen der Ausbreitung der neuen Virus-Lungenerkrankung in China hat zum Wochenschluss wieder abgenommen. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hatte trotz der rasanten Ausbreitung der neuen Krankheit auf das Ausrufen einer "gesundheitlichen Notlage von internationaler Tragweite" verzichtet. Außerdem wurden erfreuliche Wirtschaftsindikatoren als Stütze für den Dax angesehen. In Deutschland hatten sich die Einkaufsmanagerindizes in der Industrie und bei Dienstleistungen im Januar deutlicher als erwartet aufgehellt./tih/he