Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Open End Turbo Long Zertifikat (ISIN DE000VP1KHN0 / WKN VP1KHN) von Vontobel auf Gold (ISIN XC0009655157 / WKN 965515) vor.

Gold sei durch den jüngsten Ausverkauf an den Finanzmärkten ordentlich durchgeschüttelt worden, doch nun scheine der Markt weitestgehend bereinigt zu sein und habe zuletzt einen dynamischen Kursanstieg mit sich gebracht. Damit aber nicht genug, offenbar würden Bullen noch sehr viel mehr planen!

Noch Anfang März habe der Goldpreis das projizierte Ziel bei 1.700 US-Dollar erfolgreich angesteuert und sei wenig später in eine Konsolidierung übergegangen. Diese sei allerdings etwas dynamischer ausgefallen, als erwartet - der Goldpreis habe auf die markante und mittelfristig entscheidende Unterstützung bei 1.445 US-Dollar zurückgesetzt. Doch nach einigen Tagen einer volatilen Stabilisierung in diesem Bereich sei auch diese Asset-Klasse bereinigt worden und habe einen explosionsartigen Kursanstieg zurück an das Widerstandsniveau von 1.625 US-Dollar hervorgebracht. Aktuelle konsolidiere Gold seinen letzten Anstieg grob seitwärts in einer bullischen Flagge aus und nähre die Annahme eines weiteren Kursanstiegs.

Zunächst einmal sei der Goldpreis zwischen 1.600 und grob 1.645 US-Dollar eingekeilt, die Richtung der bullischen Flagge sei jedoch aufwärts gerichtet und könnte die obere Begrenzung noch einmal merklich ausdehnen. Sobald das Edelmetall aus dieser jedoch dynamisch und mindestens über ein Niveau von 1.660 US-Dollar (steigend) ausbreche, seien direkte Kursgewinne an die Märzhochs von 1.703 US-Dollar vorstellbar, darüber an die Begrenzungslinie aus den letzten Monaten um 1.720 US-Dollar.

Mittelfristig könnte der Bereich um 1.825 US-Dollar in den Fokus geraten. Wer ebenfalls an einer Goldpreisrally partizipieren möchte, könne dies beispielsweise durch ein Investment in das Open End Turbo Long Zertifikat tun. Vorsicht sollten Investoren jedoch bei einem nachhaltigen Bruch von 1.600 US-Dollar walten lassen, in diesem Fall könnte noch einmal das Unterstützungsniveau um 1.557 US-Dollar angesteuert werden, darunter der Bereich um 1.520 US-Dollar.

Kurzfristig scheinen Gold-Bullen zunächst einmal Luft holen zu wollen, so die Experten von "boerse-daily.de". Sobald aber die laufende Seitwärtskonsolidierung mit einem Anstieg über 1.660 US-Dollar aufgelöst worden sei, könnte wieder die Marke von 1.820 US-Dollar in den Mittelpunkt der Händler rücken. Über ein Investment in das vorgestellte Open End Turbo Long Zertifikat ergebe sich hierdurch ein maximales Renditepotenzial von bis zu 220 Prozent, sofern ein direkter Einstieg vorgenommen werde. Zur Orientierung dürfte der Schein dann im Bereich von 20,79 Euro notieren, eine Verlustbegrenzung sollte das Niveau von 1.590 US-Dollar vorerst nicht überschreiten. (27.03.2020/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.