FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich zum Wochenstart zurückgehalten. Gedämpft wurde die Kauflaune der Investoren am Montag von einer weiteren Verschärfung der amerikanisch-chinesischen Spannungen. Peking hatte Sanktionen gegen US-Politiker angekündigt und damit auf Washingtoner Sanktionen im Streit um die Einschränkung der Autonomie Hongkongs reagiert.

Der Dax schloss mit einem Plus von 0,10 Prozent bei 12 687,53 Punkten. Der MDax der mittelgroßen Werte gewann 0,12 Prozent auf 27 175,43 Zähler.

"Der Dax kämpft weiter mit der Marke von 12 700 Punkten und kann aus eigener Kraft nicht nachhaltig über das Kursniveau kommen. Es fehlen einfach weitere positive Impulse, die das aktuelle Niveau der Aktien als niedrig bewertet erscheinen lassen", kommentierte Marktexperte Andreas Lipkow von der Comdirect Bank./edh/he