Die Diskussion um die Atomenergie hat auch Auswirkungen auf Zertifikate. Vor knapp zwei Jahren haben wir acht verschiedene Produkte zu diesem Thema vorgestellt.

Als Beispiel sei das Index-Zertifikat der Deutschen Bank auf den S-BOX Nuclear Power Total Return Index der Börse Stuttgart genannt (DB1NUK). Anfang 2009 notierte das Zertifikat bei 48,50 Euro. Fast zwei Jahre lang pendelte der Kurs zwischen knapp 46 Euro und gut 56 Euro, um dann zu Beginn des Jahres 2011 auf 61,92 Euro zu steigen. Das entsprach einem Anstieg von ungefähr 27,7 Prozent in gut zwei Jahren. Nach der Katastrophe von Fukushima stürzte der Kurs ab. Am 15. März notierte das Zertifikat bei 44,83 Euro - und damit gut 7,5 Prozent tiefer als noch vor zwei Jahren.

Etwas besser fuhren Anleger zunächst mit einem Produkt von Société Générale auf den URAX Total Return Index (SG0URX). Der Kurs des Zertifikats stieg von 39,88 Euro vor zwei Jahren auf zwischenzeitlich 98,99 Euro noch zu Beginn dieses Jahres. Unbeeinflusst blieb auch dieses Zertifikat nicht von der Atomkatastrophe. Bis Mitte März sackte der Kurs auf 67,88 Euro ab. Mittlerweile befindet es sich jedoch wieder auf einem Erholungskurs und notiert bei 82,65 Euro.

Die Konzepte hinter diesen und den weiteren Indizes unterscheiden sich zum Teil erheblich. Nachlesen können Sie dies hier.



jo, 06.04.11 Dieser Artikel wurde 97953mal gelesen.