In der letzten Woche empfahlen wir die bestehende Long-Position in eine entsprechende Short-Position zu tauschen, sollten die Notierungen die 105,00 US-Dollar Marke unterschreiten. So weit kam es allerdings nicht, denn die Kurse drehten kurz vor dem Level wieder nach oben. Möglicherweise besteht in den nächsten Tagen für Anleger, die unserer letzten Long-Empfehlung nicht gefolgt sind, erneut die Chance für einen prozyklischen Long-Einstieg.

Nach einem Ausbruch aus einer Tradingrange passiert es häufig, dass die Notierungen noch einmal bis in die Nähe des Ausbruchsniveaus zurücklaufen. Fallen die Kurse allerdings in die Range zurück, ergeben sich häufig interessante Handelsmöglichkeiten. In unserem Fall ist der Ölpreis auch wieder zurückgefallen, konnte sich aber rechtzeitig wieder stabilisieren, so dass weiterhin die Möglichkeit eines stärkeren Anstiegs besteht.

Kurs (Tageschart in US-Dollar):Aufwärtstrend Aktie

Gelingt es Brent Crude Oil in den nächsten Tagen auf Schlusskursbasis das Zwischenhoch von Mitte Juli bei 109,18 US-Dollar zu überwinden, können Anleger den Aufbau einer prozyklischen Long-Position wagen, die bei 105,00 US-Dollar abgesichert werden kann. Das erste Ziel dieser Strategie wäre ein Anlaufen an die 112,50 US-Dollar Marke. Hier sollte die Absicherung auf Einstand gezogen werden und ein Teilverkauf erfolgen. Wird auch diese Hürde genommen, steht aus charttechnischer Sicht einem Anlaufen an das Jahreshoch bei etwa 117,00 US-Dollar nichts mehr im Weg.

Steigende Kurse
steigende aktien
Kennzahlen  
 
  WKN: NG0L59
  akt. Kurs: 4,15 - 4,17 Euro
  Basispreis: 102,78 US-Dollar
  KO-Schwelle: 102,78 US-Dollar
  Laufzeit: Open end
 
 
  Typ: Mini Future Long
  Emittent: ING
  Basiswert Brent Crude Oil
  Kursziel: 117,00 US-Dollar
  Kurschance: 120%
 
 
 


01.08.13 Dieser Artikel wurde 15908mal gelesen.