Im August 2013 setzte die Börse Stuttgart nach Orderbuchstatistik rund 6,5 Milliarden Euro um. Damit lag das Handelsvolumen leicht unter dem Niveau des Vormonats. Der Hauptanteil des Umsatzes entfiel auf verbriefte Derivate. In dieser Anlageklasse betrug der Umsatz im August über 3,1 Milliarden Euro, ein Zuwachs von rund 7 Prozent gegenüber dem Vormonat. Der Umsatz mit Anlageprodukten stieg um mehr als 8 Prozent auf über 1,9 Milliarden Euro. Im Vergleich zu Juli legte das Handelsvolumen bei Bonus-Zertifikaten besonders stark um über 25 Prozent zu. Hebelprodukte trugen im August mehr als 1,2 Milliarden Euro zum Gesamtumsatz bei.

mehr



17.09.13 Dieser Artikel wurde 6304mal gelesen.