Etwas stabilisieren konnte sich zuletzt der Euro gegenüber dem Britischen Pfund, nachdem die Notierungen im September unter die wichtige Unterstützung knapp unterhalb der 0,8400 EUR/GBP Marke gefallen sind. Somit sieht das Chartbild wieder etwas besser aus, weshalb wir uns heute das Währungspaar mal wieder etwas genauer anschauen wollen.

Das Unterbieten der erwähnten Auffangzone hatte erhebliches Potential auf der Unterseite freigesetzt, was die Bären aber nicht zu nutzen wussten. Vielmehr drehten die Kurse nach dem neuen Zwischentief bei 0,8341 EUR/GBP erneut nach oben und sprangen dabei wieder über die Barriere bei etwa 0,8400 EUR/GBP. Aktuell befindet sich die Relation leicht unterhalb der nächsten wichtigen Hürden in Form eines Zwischentiefs aus August (bei 0,8505 EUR/GBP) und der 200 Tage-Linie (aktuell bei 0,8524 EUR/GBP).

Kurs (Tageschart in EUR/GBP):Aufwärtstrend Aktie

Sollte diese Widerstandszone auf Schlusskursbasis überschritten werden, gehen wir eine neue Long-Position ein, die bei 0,8410 EUR/GBP und damit leicht unterhalb der 20 Tage-Linie abgesichert wird. Das Tradingziel dieser kurzfristigen Strategie ist nach der Eröffnung der Bereich um 0,8750 EUR/GBP, wo die nächste markante Barriere liegt. Bei etwa 0,8630 EUR/GBP sollte die Absicherung auf Einstand gezogen werden und ein Teilverkauf erfolgen.

Rückblick:

Unsere im September eröffnete Short-Position wird wie damals beschrieben bei 0,8525 EUR/GBP geschlossen. Eine vorzeitiger Verkauf macht aktuell keinen Sinn, da vor allem die 200 Tage-Linie noch eine wichtige Hürde darstellt auf dem Weg nach oben darstellt.

Steigende Kurse
Kennzahlen  
 
  WKN: AA6XF1
  akt. Kurs: 4,79 - 4,82 Euro
  Basispreis: 0,8070 EUR/GBP
  KO-Schwelle: 0,8220 EUR/GBP
  Laufzeit: Open end
 
 
  Typ: Mini Future Long
  Emittent: RBS
  Basiswert EUR/GBP
  Kursziel: 0,8750 EUR/GBP
  Kurschance: 50%
 
 
 


11.10.13 Dieser Artikel wurde 14102mal gelesen.