Die Deutsche Post ist der weltweit führende Post- und Logistik-Konzern. Die Aktie befindet sich derzeit im Aufwärtstrend und lotete zuletzt die Unterseite aus. Nun gelang der Absprung. Setzt sich der Trend fort, ergibt sich mit einem moderat gehebelten Mini Future Long eine Kurschance von 90%.

Offenbar darf die Deutsche Post, die ihre Entgelte im Briefverkehr nicht selbst bestimmt, sondern von der Bundesnetzagentur genehmigen lassen muss, in den nächsten fünf Jahren auf ein höheres Briefporto hoffen als bislang erwartet. Dies stellte die Behörde nach einer neuen Berechnung in Aussicht. Bis 6. November besteht noch die Möglichkeit eines Einspruchs, die Börse aber nahm die Meldung vorab positiv auf. Briefe sind aber nur ein Teil des weltweit agierenden Konzerns. Die Marken Deutsche Post und DHL verfügen über ein Portfolio rund um Kommunikation und Logistik. So darf es das Unternehmen freuen, dass der Welthandel schneller wachsen und sich bis 2030 vervierfachen soll. Neben Briefen und Paketen befördert die Post auch Personen: Ab 1. November rollt der Postbus auf fünf Strecken zwischen 24 Städten. Bis Frühjahr 2014 sollen 30 Städte verbunden sein.

Höher, schneller, weiter

Ende September wurde die Aktie in den Euro Stoxx 50 aufgenommen. Infolgedessen konsolidierten die Notierungen bis an die Unterseite ihres seit Anfang Juli verlaufenden, steilen Aufwärtstrends, in dem sie in den letzten zwei Monaten seitwärts tendierten. Der hält die Kurse derzeit auf einer Bahn zwischen 24 und 25,90 Euro. Angetrieben von der Aussicht auf höhere Gewinne stießen sich die Kurse auf ein neues Jahreshoch bei 24,93 Euro nach oben ab. Von dort kann der Angriff auf das Allzeithoch bei 26,33 Euro von Mai 2007 erfolgen. Eine Unterstützung außerhalb des Trendkanals befindet sich am Septembertief bei 23,40 Euro. Ein zweiter, zwar weniger steiler, aber langfristiger Aufwärtstrend startete im November letzten Jahres und befindet sich bei 21 Euro. Die 200-Tage-Linie steigt bei 19,91 Euro an.

Deutsche Post (Tageschart in Euro):


Strategie

Mit einem Mini Future Long (WKN CF1A6M) können risikobereite Anleger, die von einer Fortsetzung des Aufwärtstrends der Post-Aktie ausgehen, mit einem moderaten Hebel von 2,81 überproportional davon profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere beträgt dabei aktuell 32,41%. Der Einstieg in diese Position bietet sich stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an. Dieser kann hier unterhalb der im Chart dargestellten Unterstützung bei 23 Euro im Basiswert platziert werden. Im Mini Future Long ergibt sich ein Stoppkurs von 0,70 Euro. Im freundlichen Marktumfeld kann sich Aufwärtspotenzial bis 32,50 Euro ergeben. Das Chance-Risiko-Verhältnis dieser Strategie beträgt 4,5 zu 1.

Steigende Kurse steigende Aktie
Kennzahlen   
 
  WKN: CF1A6M
  akt. Kurs: 0,85 – 0,87 Euro
  Basispreis: 16,13 Euro
  Barriere: 16,72 Euro
  Laufzeit: Open End
 
 
  Typ: Mini Future Long
  Emittent: Citigroup
  Basiswert Deutsche Post
  Kursziel: 1,60 Euro 
  Kurschance: 90 Prozent
 
 
 


28.10.13 Dieser Artikel wurde 4422mal gelesen.