weitere Wertpapiere:

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich am Donnerstagmorgen nicht allzu weit aus der Deckung gewagt. Der Dax notierte kurz nach Handelsauftakt 0,16 Prozent niedriger bei 12 533,11 Punkten, nachdem er am Vortag leicht zugelegt und den höchsten Stand seit rund acht Wochen erreicht hatte. Unterstützung kam dabei vom Eurokurs , der unter die Marke von 1,19 US-Dollar gerutscht war und dieses Niveau am Donnerstagmorgen hielt. Allerdings sei der Euro noch immer stark und trübe die Exportaussichten der hiesigen Unternehmen, sagte ein Händler.

Für den MDax der mittelgroßen Werte ging es am Donnerstag in den ersten Handelsminuten um 0,18 Prozent auf 25 199,19 Punkte abwärts. Der Technologiewerte-Index TecDax sank um 0,25 Prozent auf 2353,08 Zähler. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 büßte 0,11 Prozent auf 3519,36 Punkte ein./edh/zb